Skip to content

Unterrichtsideen – Konzept der Lesesozialisationsforschung

27. November 2011

Unterrichtsideen – Konzept der Lesesozialisationsforschung

Advertisements
14 Kommentare leave one →
  1. Johng968 permalink
    15. September 2014 10:44

    It’s truly a great and useful piece of information. I’m satisfied that you shared this helpful information with us. Please stay us informed like this. Thank you for sharing. dedbekaaabcf

  2. ninnemann permalink
    8. Dezember 2011 21:22

    (:-))

  3. Studi permalink
    4. Dezember 2011 23:01

    Die SuS arbeiten mit dem Artikel „Zirkus ohne Elefanten“. Hierbei sollen sie sich Pro- und Contraargumente im Bezug auf die Wildtierhaltung im Zirkus überlegen und anschließend eine Diskussion führen.

  4. Studi permalink
    4. Dezember 2011 21:36

    Die SuS suchen sich einen Artikel ihrer Wahl aus (besonderes Interesse). Anschließend wird das Verfahren der Textlupe angewandt, dabei erhalten alle SuS ein Arbeitsblatt mit einer Tabelle, die folgende Kategorien abfragt: Was hat mir gut gefallen? Was hat mich gestört oder mir nicht so gut gefallen? Verbesserungsvorschläge?
    Die SuS machen sich zu ihren gewählten Texten entsprechend der Tabelle Notizen, anschließend findet sich die Klasse im Plenum zusammen und die Ergebnisse bzw. Meinungen werden geteilt.
    Damit soll den SchülerInnen einerseits die Möglichkeit gegeben werden, in die Inhalte der Zeitung als auch die Ansichten und Wertungsmuster ihrer MitschülerInnen einzusteigen, andererseits kann auf dieser Basis gut weitergearbeitet werden.
    Beispielweise könnten die Artikel entsprechend der Anmerkungen weiterentwickelt werden oder die SchülerInnen könnten im Namen eines Mitschülers/einer Mitschülerin seine/ihre Kommentare in Form eines Briefs, eines Kommentars oder eines Artikels niederschreiben.
    (Tinka Utescher)

    • ninnemann permalink
      8. Dezember 2011 21:21

      Die Abfrge, das Frageraster nach persönlichem Bezug (:-)). Könnte man noch deutlicher markieren. Was macht mich wütend/sauer daran? Was finde ich für mich oder die Welt wichtig daran? – Ni

  5. Studi permalink
    4. Dezember 2011 14:10

    Die SuS dürfen sich aus der Ausgabe der LZ vom 28.11.2011 einen Artikel auswählen, der sie besonders interessiert bzw. anspricht. Anschließend nehmen sie diesen als Grundlage für einen Eintrag in ihr Lesetagebuch. Haben sie dies erledigt, erfolgt die Durchführung eines „World Cafés“. Hierbei sollen die Sus anhand einer vorher festgelegten Frage-/Aufgabenstellung zu einem gemeinschaftlichen Austausch über die Zeitungsartikel kommen.
    Anika Kaack, Stefanie König, Jana Kühne

    • ninnemann permalink
      8. Dezember 2011 21:18

      Das Café finde ich gut. Vielleicht könnte man noch mit auf dem Weg geben, dass dis Sch. irgend eine Anschlussaktivität entwickeln und durchführen und der Klasse als Gruppe vorstellen. Das darf auch verrücktsein. Es muss aus dem Artikel hervorgegangen sein. Ni

  6. Studi permalink
    4. Dezember 2011 11:21

    Lesesozialisationsforschung:
    SuS dürfen sich einen eigenen Artikel, der sie emotional betrifft, aussuchen. Dann schreibensie einen Kommentar dazu, wie der Artikel sie selbst betrifft bzw. warum er ihr Leben beinflusst. Danach finden sich 2 Partner, die bestenfalls ganz unterschiedliche Artikel gewählt haben und tauschen sich aus.
    Anna-Sophie Müller, Britta Herrlich, Frederike Frahm

    • ninnemann permalink
      8. Dezember 2011 21:15

      Die Begenung der Verschiedenheit finde ich (:-) Ni

  7. Studi permalink
    3. Dezember 2011 11:16

    Lesekompetenz:
    – alle Artikel zum Thema Atomkraft auf Gruppen verteilen (+ jeweils anderes Zusatzmaterial zum Thema)
    – kleiner Vortrag + Handout mit Überschriften aus dem Artikel vor der Klasse

    Lesesozialisation:
    – Text, der jedem individuell gefällt
    – freie Textwahl, freier Leseort
    – Plakat soll folgende Fargen beantworten (alleine oder zu zweit erstellen):
    – Warum gewählt?
    – Was habe ich gelernt?
    – Übersichtlichkeit des Plakats

    –> Ausstellung und kleiner Rundgang im KLassenzimmer („Marktplatz“)

    von Hanna Pachalli, Lisa Fricke und Stefanie Ambrus

    • Studi permalink
      3. Dezember 2011 17:55

      Um nach dem Lesesozialisationskonzept zu arbeiten, haben wir uns den Artikel „Zirkus ohne Elefanten“ von der Kindernachrichten- Seite ausgesucht.
      Zunächst einmal sollen die SchülerInnen im Plenum eventuelle Verständnisschwierigkeiten erläutern und den Inhalt des eben Gelesenen Revue passieren lassen.
      Anschließend legt die Lehrkraft eine Folie mit folgender Überschrift aus der LZ, auf den Overhead- Projektor auf:
      „Tierschützer sagen: Elefanten und andere Wildtiere gehören nicht in den Zirkus“.
      Darüber sollen die SchülerInnen im Plenum diskutieren und ihr Meinungen und Emotionen zum Thema Wildtierhaltung im Zirkus ausdrücken.
      [Kim J. Gamlien, Julia]

    • ninnemann permalink
      8. Dezember 2011 21:14

      Zu Lesesoz: Ich würde fast das „Was-habe-ich-gelernt“ rausnehmen. Mehr auf die emotionale Ebene führen. Was mich daran aufregt, interessiert, langweilt. Sichtbar machen. Idee mit dem Marktplatz finde ich gut. Ni

  8. Studi permalink
    2. Dezember 2011 20:24

    Bei diesem Konzept könnte man den Schülerinnen und Schülern eine Zeitung geben, aus der Sie sich einen Artikel aussuchen können. Nachdem Sie diesen in Ruhe gelesen haben könnte einige von Ihnen ihren Artikel der Klasse vorstellen. Falls keine Zeit ist, um jeden Schüler vorstellen zu lassen, könnte man dies in einer anderen Stunde wiederholen.
    Jan Decken, Christoph Dobers, Henryk Lippert, Matthias WInkelmann

    • ninnemann permalink
      8. Dezember 2011 21:10

      Schön, und: nnerhalb einer Gruppe, könnte dabei jeder beim Vorstellen zum Zuge kommen … Ni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: